Willkommen in der Drachenklasse

Sommer, Sonne, Spiel und Spaß

Nach den langen Monaten des Distanzunterrichts freuen sich die Kinder der 2a wieder über viele gemeinsame Aktivitäten im Freien. Frau Beuth hat mit den Schülerinnen und Schülern in den letzten Tagen vor Ferienbeginn einiges unternommen, um das soziale Lernen zu fördern und dadurch die Klassengemeinschaft zu stärken.

 

 

 

Beim Laufspiel mit Wasserpistolen geht es nicht nur um Schnelligkeit, sondern auch um gutes Reaktionsvermögen und taktisches Geschick.

 

Und für eine willkommene Abkühlung ist bei sommerlichen Temperaturen von über 30 Grad gleichzeitig auch gesorgt.


 

 

 

 

 

Ein "Ausflug" zum nahe gelegenen Spielplatz ist auch immer etwas ganz Besonderes.

 

Gemeinsam lässt es sich super klettern...


 

 

 

 

 

 

... und wagemutig schaukeln.


 

 

 

 

 

Die Kinder sind inzwischen schon echte Profis, was das "datenschutzkonforme" Fotografieren betrifft.

 

Bitte einmal nicht in die Kamera lächeln!


 

 

 

 

 

 

Auch der "Rote-Augen-Effekt" stellt bei dieser Aufnahmetechnik kein Problem dar.


Karneval der Tiere

Was ist denn da los? Sind aus unseren Drachenkindern plötzlich Löwenkinder geworden?

Ja, denn die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2a haben sich im Rahmen eines Projektes mit dem Musikstück "Karneval der Tiere" beschäftigt. Passend zum königlichen Marsch der Löwen haben die Kinder aus Papptellern und Krepppapier löwenstarke Masken gestaltet.

Bobby-Car-Rennen

Am letzten Schultag vor den Sommerferien wartete auf die Kinder der Drachenklasse eine ganz besondere Überraschung:

 

Frau Beuth hatte auf dem Schulhof einen Bobby-Car-Parcours aufgebaut, bei dem die Kinder gegeneinander antreten und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen konnten.

 

 

 

 

 

 

 

Gespannt warten die Kinder auf den Beginn des Rennens.


 

 

 

 

 

 

Auf die Plätze...


 

 

 

 

 

... fertig...


 

 

 

 

 

... los!


 

 

 

 

 

Was die Kinder zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen, ist eine weitere "Überraschung", die auf der Hälfte der Strecke auf sie wartet...


 

 

 

 

 

... dort steht nämlich Frau Beuth und sorgt mit einer Wasserpistole  für eine kleine Abkühlung an diesem heißen Sommertag.


 

 

 

 

 

 

Vom Ablenkungsmanöver unbeeindruckt steuern die Fahrer auf das Ziel zu.


 

 

 

 

 

Am Ende des Tages hatten beide Mannschaften so viel Spaß, dass die Frage, wer denn nun gewonnen hat, vollkommen egal war.