Willkommen in der Eulenklasse

Von Eulen und Rentieren

 

 

 

 

Mit vollem "Körpereinsatz" haben die Kinder der Klasse 1c ihre vorweihnachtliche Fensterdekoration hergestellt.

 

Zuerst wurde der eigene Fuß als Schablone für den Rentier-Kopf benutzt...


 

 

 

 

 

... dann durfte man auf dem Bauch liegend weiterzeichnen...


 

 

 

 

 

 

 

... anschließend galt es, bunte Nasen aufzukleben...


 

 

 

 

 

 

... bevor die Hände mit brauner Farbe bemalt wurden...


 

 

 

 

 

 

 

 

 

... um effektvoll ans Fenster geklatscht zu werden.


 

 

 

 

 

Um die empfindliche Kinderhaut zu schonen, durften natürlich auch Einweghandschuhe benutzt werden.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieses Rentier hat im wahrsten Wortsinn "Hand und Fuß"!


 

 

 

 

 

 

 

Eine ganze Rentierherde blickt nun bis Weihnachten ins Klassenzimmer der Eulenkinder.


Lernwörter-Training mit allen Sinnen

 

 

 

 

 

 

 

Für die Eulenkinder ist das tägliche Lese- und Schreib-Training ein fester Bestandteil des Unterrichts.

 

Damit beim Üben der Lernwörter alle Sinne aktiviert werden, gibt es dafür einen Plan, der sogar Trampolin-Springen vorsieht (eine Silbe = einmal Springen).


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In einer Tüte mit Wasserperlen haben sich die Lernwörter versteckt...


 

 

 

 

 

 

... hat man eines gefunden, muss es richtig ins Heft geschrieben werden.


 

 

 

 

Popcorn kann man nur riechen und schmecken?

 

Nein, in der Eulenklasse lässt sich der Inhalt eines Popcorn-Kartons auch zum Lesen und Schreiben nutzen.


 

 

 

 

 

Wie soll man dieses winzige Wort nur lesen?

 

Zum Glück hat Frau Strauss Lupen für die cleveren Rechtschreib-Detektive dabei.


 

 

 

 

 

Da ist doch gar kein Lernwort!

 

Doch, aber man kann es nur unter der Schwarzlicht-Lampe sehen.


 

 

 

 

 

 

 

 

Mit verbundenen Augen zu schreiben, ist ganz schön schwer.

 

Aber wenn man sich gut konzentriert, klappt auch das.


Sankt Martin 2020

 

 

 

Für den Martinstag haben die Kinder der 1c Tischlaternen gebastelt.

 

Auf der Fensterbank warten die bunten Eulen auf ihren Einsatz.


 

 

 

 

Auf dem liebevoll gedeckten Tisch stehen Obst und verschiedene Brotaufstriche bereit.

 

Sogar an Eulen-Servietten hat Frau Strauss gedacht!

 

 


 

 

 

 

 

Der herrlich duftende Weckmann ist schon angeschnitten...


 

 

 

 

 

 

... und wird mit großem Appetit verzehrt.


So macht Lernen Spaß

 

 

 

Der Schulvormittag ist für die Kinder der Eulenklasse immer sehr abwechslungsreich:

 

 

 

Mal spielt man in der Kleingruppe ein Anlaut-Bingo...


 

 

 

 

 

 

... mal lernt man selbstständig am individuellen Arbeitsplatz...


 

 

 

 

 

... und manchmal vertieft man gemeinsam mit allen Kindern die Kenntnisse über Ziffern, Mengen und Würfelbilder.


Übung macht den Meister

 

 

 

 

 

Die Bewegungsabläufe beim Zahlenschreiben  üben die Kinder an verschiedenen Stationen...


 

 

 

 

 

 

... mit Straßenmalkreide...


 

 

 

 

 

 

 

 

 

... beim Balancieren auf einem Seil...


 

 

 

 

 

 

... und sogar per "Wasser-Graffiti"!


 

 

 

 

 

 

In der Eulenklasse ist Mathematik garantiert kein "trockenes" Unterrichtsfach!


Unser erster "richtiger" Schultag

 

  

 

Welche Zahl lernt man als Erstklässler wohl am ersten Schultag?

 

Na klar, natürlich die "1"!


 

 

 

 

 

 

Die Kinder üben das Nachspuren der Ziffer an der Tafel und auf einem Arbeitsblatt.


 

 

 

 

 

Auch das selbstständige Abheften in die blaue Mathe-Mappe klappt schon gut.


 

 

 

 

 

 

Von Anfang an trainieren die Schulneulinge das richtige Händewaschen.