Das Schulleben an der Eine-Welt-Schule

Schultanzwoche "Eine Welt tanzt"

Vom 3. Juni 2024 an stand der Unterricht an der Eine-Welt-Schule ganz unter dem Motto "Eine Welt tanzt". 

 

Als der Kleinbus von "Move In School" am Montag in Elsdorf eintraf, war die Spannung auf das, was die kommende Woche mit sich bringen würde, groß. Nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern auch das Kollegium und die Mitarbeiterinnen der OGS, die die Kinder in dieser Woche auch im Vormittagsbereich unterstützten, standen in den Startlöchern und waren von der ersten Minute an mit vollem Einsatz dabei.

 

Jeden Tag stand neben Mathe und Deutsch auch ein intensives Tanztraining für jede Klasse auf dem Stundenplan. Den freundlichen Tanzcoaches von "Move In School" gelang es, auch unsicheren Kindern Freude an Bewegung zu vermitteln und sie zu Höchstleistungen anzuspornen. Neben Choreographien zu aktuellen und klassischen Pop- und Hip-Hop-Songs erlernten die Kinder Grundlagen der Akrobatik, die das i-Tüpfelchen der jeweiligen Tanzeinlagen bildeten.

 

Trainiert wurde an mehreren Orten gleichzeitig: in der Turnhalle und im Josefsheim, im Musikraum und im Klassenzimmer der 4c, die den anderen Gruppen aber gerne ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellte und auf ein "Notquartier" auswich.

Auch die Arbeit in den Klassen orientierte sich eine Woche lang an unserem Tanzprojekt. Im Kunstunterricht wurde das Bühnenbild gestaltet, in Mathematik arbeitete man an Logikübungen aus dem Bereich der Kombinatorik ("Wie viele verschiedene Möglichkeiten gibt es, mit sechs verschiedenen Kleidungsstücken ein Outfit für den Tanzauftritt zusammenzustellen?") und schon die Schulanfänger der Klasse 1 schrieben erste Sätze zu ihren Eindrücken, die sie während der fünf Tage gewonnen hatten.

 

Gesammelt wurden die Arbeitsergebnisse in einer "Erinnerungsrolle", die jedes Kind individuell gestaltet hatte. Schon im Vorfeld hatten die Familien dafür fleißig zylinderförmige Verpackungen von Kartoffelchips gesammelt, die dann gemeinsam beklebt und bemalt wurden.

Seinen Höhepunkt erreichte die Tanzwoche dann am Freitag, den 7. Juni 2024. Nach einer Generalprobe am Vormittag hatten die Klassen am Nachmittag im Rahmen von zwei Aufführungen ihren großen Auftritt im vollbesetzten Saal des Josefsheims. Vor jeweils knapp 200 Menschen, hauptsächlich Väter, Mütter, Großeltern und Geschwister, zeigten die Kinder, was sie gelernt hatten. Trotz oder vielleicht gerade wegen zum Teil recht großen Lampenfiebers saßen die Tanzschritte perfekt.

 

Die Zuschauer waren begeistert und der abschließende Applaus bildete den krönenden Abschluss einer aufregenden Woche, die allen Beteiligten ein strahlendes Lächeln ins Gesicht zauberte.

Da wir uns wie immer auf die zuverlässige Unterstützung unseres Fördervereins verlassen konnten, war auch dieses Mal für das leibliche Wohl bestens gesorgt: Auf dem ansprechenden Kuchenbuffet wurden selbst gebackener Kuchen und Muffins angeboten, mit denen man sich vor und nach der Vorstellung gegen eine Spende stärken konnte.

 

Möglich geworden war das Tanzprojekt durch die Einnahmen, die die Kinder bei unserem letzten Sponsorenlauf erzielt hatten.

Tag des Buches 2024 - Lesen geht durch den Magen!

Am 26. April 2024 fand an der Eine-Welt-Schule der "Tag des Buches" statt.

 

Aus zahlreichen Angeboten durften die Kinder vorab per Stimmzettel ihren Favoriten wählen.

 

Für Klasse 1 und 2 gab es viele lustige, zauberhafte und fantastische Angebote...

... und auch die Klassen 3 und 4 hatten die Qual der Wahl.

Die Dritt- und Viertklässler konnten zum Beispiel an einem Kinderkochbuch-Projekt teilnehmen.

Hinter der Tür mit dem Plakat warteten Kochrezepte und ein ganzer Tisch mit leckeren Zutaten.

Die Kinder mussten das Rezept selbstständig erlesen, um zu wissen, was es bei der Zubereitung einer Gemüsesuppe zu beachten gilt. Danach ging es ans Schnippeln und Kochen. Und was schmeckt besonders gut zu einer frischen Suppe? Selbstgebackene Brötchen natürlich!

In manchen Gruppen wurde ganz "klassisch" vorgelesen, in anderen wurde ein Kamishibai eingesetzt, das die Illustrationen des Buches wie in einem Theater erscheinen lässt.

In allen Projekten gab es für die Kinder Angebote zum kreativen Umgang mit dem Gelesenen: Arbeit an Stationen, Lernplakate, ein Stabpuppenspiel, Rätselaufgaben, ein Bewegungsparcours in der Turnhalle...

... oder ein "Lapbook" mit Rätseln, Ausmalbildern und selbst geschriebenen Texten.

Im Projekt "Als Dr. Möhrke durch Zufall den Unsinn erfand" durften die Kinder sogar selbstständig Experimente durchführen.

Frühlingsbasar der OGS

Am Freitag, den 19. April 2024, öffnete die OGS ihre Türen, um im Rahmen eines Frühlingsbasars Einblicke in die kreativen Aktivitäten im Nachmittagsbereich zu geben.

 

Wochenlang hatten die Kinder zusammen mit dem pädagogischen Personal Schmuck, Grußkarten, Lesezeichen und Dekoartikel hergestellt, die nun zum Verkauf angeboten wurden. Natürlich hatten die kleinen Künstlerinnen und Künstler dabei ein Vorkaufsrecht auf ihre Werke.

 

 

Einige Lehrerinnen verließen den Basar sogar frisch "tätowiert": An einem Stand gab es nämlich Tattoos unserer Klassentiere, die sich ganz schmerzfrei auf der Haut anbringen ließen.

 

 

 

Die Resonanz auf die Aktion war großartig und auch die Cafeteria, die durch Kuchenspenden der Eltern möglich gemacht wurde, war gut besucht.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen des Frühlingsbasars beigetragen haben!

Käpten Jeck und seine Piraten

Ein Highlight der diesjährigen Kinderkarnevalssitzung der KG Fidelio Elsdorf war mit Sicherheit der Auftritt der Klasse 3a.

 

Als Piraten verkleidet brachten die Zebras den Saal mit perfekt eingeübten Tanzschritten und akrobatischen Einlagen  zum Kochen. Zusammen mit Frau Schelkle hatten sie sich wochenlang darauf vorbereitet, ihre Choreographie zum Piratenlied von Kasalla auf der Bühne zu zeigen. Den Applaus des Publikums hatten sich die Kinder mehr als verdient.

 

Hey-ho und dreimal ahoi!

Schneefrei

Wir warten aufs Christkind

Sankt Martin 2023

In diesem Jahr konnten unsere Schülerinnen und Schüler die Feierlichkeiten zu Sankt Martin (unfreiwillig) mit allen Sinnen erfahren...

 

 

 

 

 

Schon am Morgen konnte man den Duft der riesigen Weckmänner riechen...


 

 

 

 

 

 

... und natürlich auch schmecken!


 

 

 

 

 

 

Beim abendlichen Martinszug gab es viele bunte Laternen zu sehen.


 

 

 

 

 

Hören konnte man laut gesungene Martinslieder, die gleich von mehreren Musikkapellen begleitet wurden.

 

Schon Wochen zuvor hatten die Kinder in der Schule fleißig für den Martinsabend geübt.


Download
Sankt Martin
StMartin.m4a
MP3 Audio Datei 1.9 MB
Download
Durch die Straßen auf und nieder
RotGelbBlau.m4a
MP3 Audio Datei 1.0 MB

Und was ist mit dem Fühlen?

 

Selbstverständlich ist es sowieso ein schönes Gefühl, zusammen mit so vielen Kindern und dem gesamten Team der Eine-Welt-Schule bei Laternenschein durch die nächtlichen Straßen von Elsdorf zu ziehen, aber bei diesem Martinszug spürten wir noch etwas ganz anderes auf der Haut - kalten Regen nämlich, der von oben auf die ganze Schulgemeinschaft, Sankt Martin, sein Pferd und die vielen Helferinnen und Helfer herabrieselte. Der Stimmung tat das aber zum Glück keinen Abbruch und alle Kinder gingen nach dem Fest glücklich, nass und zufrieden nach Hause.

Kronkorken-Wettbewerb

Wer in den letzten Wochen ins Lehrerzimmer der Eine-Welt-Schule geschaut hat, könnte den Eindruck gewinnen, als sei hier eine ganze Stadt mit Getränken versorgt worden. Denn dort standen überall prall gefüllte Kartons und Tüten mit Hunderten von Kronkorken herum. Dass dieser Eindruck natürlich täuschte, wurde spätestens am Sonntag, dem 22. Oktober 2023, klar, als im Schützenhaus Angesldorf der "Kronkorken-Champion" gekürt wurde.

 

Bereits im Mai wurde von der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Angelsdorf zum Sammeln aufgerufen, um damit einen guten Zweck zu unterstützen: Jeweils 468 Kronkorken ermöglichen eine Impfdosis für Kinder in Afrika. Das Weißblech der Kronkorken wird recycelt, aufbereitet und für neue Herstellungsprozesse verwendet.

 

Unsere Schulgemeinschaft wollte sich an dieser Aktion gerne beteiligen und hat über mehrere Monate hinweg Unmengen an Kronkorken bei den Lehrerinnen und Lehrern abgegeben. Dass so viel zusammenkommt, hätte dann aber doch niemand gedacht. Fast 190 kg an Kronkorken haben die Kinder gesammelt und konnten sich beim Kronkorkenfest über den 2. Platz in der Kategorie "Schule" freuen.

 

Die Urkunde hat Juna aus der 1a stellvertretend entgegengenommen. Der Platz des Vize-Champions ist außerdem mit einem Geldpreis in Höhe von 100 Euro verbunden, der wiederum unseren Kindern zugute kommt.

Sponsorenlauf 2023

Am Freitag, dem 22. September 2023, haben wir unseren Grundsatz von einer "bewegten Schule" konsequent umgesetzt. Alle Kinder der Eine-Welt-Schule waren während der Unterrichtszeit im Rahmen eines Sponsorenlaufs rund um das Schulgelände sportlich aktiv. Zahlreiche Helferinnen und Helfer standen unserem Team zur Seite, um den reibungslosen Ablauf des Vorhabens zu gewährleisten. Herzlichen Dank!

 

 

 

 

An diesem Vormittag war die Jahnstraße für den Straßenverkehr gesperrt, sodass die Kinder auf einer markierten Strecke ihre Runden laufen konnten.

 

Dass die Anwohner mit so viel Verständnis reagiert haben, wissen wir wirklich sehr zu schätzen.


 

 

 

 

 

Für jede vollendete Runde gab es ein Gummiband, das sich die Kinder ums Handgelenkt gewickelt haben.

 


 

 

 

 

 

 

Durch das Sammeln der Gummibänder war der Sportsgeist der Kinder geweckt.

 


 

 

 

 

 

 

 

Das Laufen war zwar ganz schön anstrengend...


... doch der Einsatz hat sich mehr als gelohnt! Mit ihrem Engagement haben die Kinder fast 7000 Euro eingenommen.

 

Unser Dank gilt allen Sponsoren, die so großzügig gespendet und damit diese tolle Aktion unterstützt haben!

 

Keyboard-AG am Nachmittag

 

 

Für Kinder der OGS gibt es am Nachmittag die Möglichkeit, eine AG zu besuchen.

 

Eine davon ist die Keyboard-AG, die einmal wöchentlich bei Frau Jakubowska-Bialas im Musikraum stattfindet.

 

Hier lernen die Kinder, kleine Stücke zu spielen...


 

 

 

 

 

 

... bekommen aber auch grundlegende Kenntnisse der Notenlehre vermittelt.

 

Markierungen auf den Tasten der Instrumente helfen dabei, die richtigen Töne zu treffen.

 

Wie es sich wohl anhört, wenn in der Keyboard-AG "Hey, ihr Ritter" gespielt wird?

 

Eine kleine Hörprobe steht hier zum Download bereit:

 

Download
Keyboard-AG
Hoerprobe.mp4
MP3 Audio Datei 32.0 MB

Stolz wie "Oskar"

Auf ihre Leistung beim diesjährigen "Sommer-Lese-Club" können Nora Dahmen (4a) und Leo Moeckel (3c) wirklich stolz sein. Denn beide haben während der Sommerferien so viele Bücher gelesen, Hörbücher gehört und an Lese-Veranstaltungen teilgenommen, dass sie dafür einen "Lese-Oskar" bekommen haben.

 

Jedes Jahr können interessierte Kinder über die Stadtbücherei Elsdorf an dem Projekt teilnehmen und in einem Log-Buch Stempel sammeln. Wer besonders fleißig oder kreativ ist, kann sich am Ende des Sommers dann - so wie Nora und Leo - bei der abschließenden Preisverleihung über eine Auszeichnung freuen.

Tag der offenen Tür 2023

 

Am 26. August 2023 öffnete die Eine-Welt-Schule ihre Türen, sodass sich interessierte Besucher einen Eindruck vom Leben an unserer Schule machen konnten.

 

Um für ausreichend Orientierung in den beiden Gebäuden zu sorgen, war alles gut beschildert.

 

Und "Helfer-Kinder" aus dem 4. Schuljahr standen zusätzlich bereit, um unseren Gästen den Weg zu weisen.


 

 

 

 

So konnte man etwa Einblicke in den Deutsch-Unterricht gewinnen, der zum Teil ganz "klassisch" organisiert ist, zum Teil aber auch in Leseschiffen und auf Yogamatten in den Fluren stattfindet.


 

 

 

 

 

Im "Leuchtturmraum" konnte man sich über die individuelle Förderung unserer Kinder informieren.

 

Die psychomotorischen Bewegungsangebote und Lernspiele durften sogar ausprobiert werden, was vor allem bei unseren jüngsten Besuchern aus dem Kindergarten sehr gerne angenommen wurde.


 

 

 

Der Förderverein hatte ein ultimatives Kuchenbuffet organisiert und im Musikraum einen Trödelmarkt mit Kinderkleidung aufgebaut.

 

Die eingenommenen Spenden kommen unseren Schülerinnen und Schülern zugute.

 

In der Vergangenheit konnten damit beispielsweise neue Spielgeräte für den Pausenhof angeschafft werden.


Abschied der Viertklässler

Wieder ist ein Schuljahr vorbei.

 

Für unsere Viertklässler geht damit sogar die gesamte Grundschulzeit zu Ende.

 

Zusammen mit Eltern, Lehrerinnen und der Schulleitung wurde dieser Abschied am 21. Juni 2023 im Josefsheim gefeiert.

 

Neben musikalischen Einlagen wurden auch Bilder der zurückliegenden gemeinsamen vier Jahre gezeigt.

 

 


 

 

 

 

Auf dem Pausenhof kam dann schließlich die ganze Schulgemeinschaft zusammen, um den "Großen" Lebewohl zu sagen.

 

Wir wünschen den Kindern der 4a, 4b und 4c für ihre Zukunft alles Gute, weiterhin viel Freude am Lernen und zunächst einmal wunderschöne Ferien!


SpoSpiTo - Sporteln, Spielen, Toben

 

Seit ein paar Wochen sind die Rollerparkplätze der Eine-Welt-Schule vollkommen ausgelastet. Und das liegt nicht nur am schönen Wetter, das wir im Frühsommer hatten.

 

Um die Bewegungsfreude der Kinder zu fördern, haben wir uns am Programm "SpoSpiTo - Sporteln, Spielen, Toben" beteiligt.

 

 

Alle Schülerinnen und Schüler waren dazu aufgefordert, so oft wie möglich zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad zur Schule zu kommen...

... und sich dies jeden Tag bei den Eltern oder Klassenlehrerinnen per Unterschrift in ihrem "Bewegungspass" bestätigen zu lassen.

 

Jedes Kind, das 20 Unterschriften gesammelt hatte, konnte an einem Gewinnspiel teilnehmen.

 

Die ganz großen Preise, wie Einkaufsgutscheine und Scooter, hat unsere Schule leider nicht gewonnen.

Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhielt aber eine Urkunde und je Klasse gab es einen Turnbeutel für weitere sportliche Aktivitäten.

 

Wir hoffen, dass die Kinder auch nach der Aktion weiterhin Lust haben, den Schultag mit "Frühsport" zu beginnen und damit ihrem Körper und unserer Umwelt etwas zu Gutes tun.

Ferien-Intensiv-Training "FIT in Deutsch"

Dass unsere Schule "Eine-Welt-Schule" heißt, hat einen einfachen Grund:

Hier lernen Kinder aus allen Teilen der Welt zusammen.

 

In den letzten Jahren sind viele Schülerinnen und Schüler aus Kriegs- und Krisengebieten, darunter die Ukraine, der Iran und Afghanistan, dazu gekommen. Damit diese Kinder gut in Deutschland ankommen, ist eine intensive Sprachförderung besonders wichtig.

 

Daher war das Ferien-Intensiv-Training "FIT in Deutsch" ein besonderer Glücksfall für unsere neu zugereisten Kinder. 17 Jungen und Mädchen der Klassen 1 bis 4 haben sich dafür in den Osterferien täglich sieben Stunden lang getroffen, um  zusammen mit zwei pädagogisch geschulten Sprachlernbegleiterinnen zu lernen, zu spielen und neue Freundschaften zu knüpfen. Auf dem Programm standen auch gemeinsame Ausflüge und das Backen von frischen Waffeln.

 

Für das fleißige Arbeiten während der Ferien bekam jedes Kind zum Abschluss eine Teilnehmer-Urkunde.

 

Möglich wurde das Ganze durch viele Menschen und Institutionen, die das Projekt unterstützt haben:

- ein Förderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen, durch das 80% der Kosten gedeckt werden konnten

- die Sozialstiftung der Kreissparkasse, die als Sponsor für die übrigen 20% aufgetreten ist

- unseren Förderverein, der der Träger der Maßnahme war

- die Kirchengemeinde St. Mariä Geburt, die in der zweiten Ferienwoche das Josefsheim zur Verfügung gestellt hat

- das Kommunale Integrationszentrum des Rhein-Erft-Kreises, das stets begleitet, beraten und unterstützt hat, sowie

- zahlreiche Eltern, die am Nachmittag beim Aufräumen und Saubermachen geholfen haben.

 

Herzlichen Dank allen, die zum Gelingen dieses sinnvollen und für die Kinder wunderbaren Projekts beigetragen haben!

Kettcars, Kreide und Kickspaß

 

 

 

 

Passend zu den steigenden Temperaturen hat der Förderverein den Kindern unserer Schule mit einer großzügigen Spende von Pausenspielzeug eine riesige Freude gemacht.


 

 

 

Zur feierlichen Übergabe hatte sich Frau Nußbaum vom Förderverein extra Zeit genommen, um am Vormittag zu uns an die Schule zu kommen.

 

Die Mädchen und Jungen des Schülerparlaments sagten ganz herzlich "Danke" für...

 


 

 

 

... die tollen nagelneuen Kettcars sowie mehrere Kisten mit Straßenmalkreide, Bällen und Seilen.

 

Jetzt kann der Frühling kommen!

 

 

Sie möchten unseren Förderverein unterstützen?

 

Weitere Informationen finden Sie hier.