Das Schulleben an der Eine-Welt-Schule

Ich geh' mit meiner Laterne...

Auch in diesem Jahr haben sich die Kinder der Eine-Welt-Schule beim Bauen ihrer Laternen wieder viel Mühe gegeben.

Das erste Schuljahr hatte dabei das jeweilige Klassentier im Sinn: Seehund, Fuchs und Waschbär. Jahrgang 2 hat  mit Prickelnadeln Herbstlaub ausgestochen, in den dritten Klassen sprießen Pilze und im Jahrgang 4 sind viele fröhliche Gespenster entstanden.

 

 

 

 

 

Schon am Vormittag des 9. November 2022 bereiteten sich die Kinder auf den Martinszug am Abend vor.

 

Sie sprachen gemeinsam über die Martinsgeschichte...


 

 

 

 

 

 

... beschäftigten sich mit Traditionen wie den Weckmännern aus Hefeteig...


 

 

 

 

 

... und lernten, wie schön es ist, wenn man diesen gemeinsam teilt.


 

 

 

 

 

 

Am Spätnachmittag kam dann Sankt Martin mit seinem Pferd auf den Schulhof geritten.


 

 

 

 

 

 

In der Abenddämmerung begann der Laternenzug durch das Viertel rund um die Schule.


 

 

 

 

In der Dunkelheit leuchteten die Laternen besonders schön.

 

Gemeinsam wurden Martinslieder gesungen. Dabei wurden die Klassen vom Posaunenchor und der KG Fidelio musikalisch begleitet.


 

 

 

 

 

Mit einem Martinsfeuer auf dem Schulgelände,  Weckmann-Essen in den Klassenräumen und Verköstigung  der Eltern durch den Förderverein klang der Abend dann stimmungsvoll aus.


Abschiedsfeier für Frau Sommer

Achtzehn Jahre lang war Frau Sommer an unserer  Schule als Schulleiterin tätig. In ihrer Funktion hat aus der Katholischen Grundschule das gemacht, was sie heute ist: Eine Schule, in der jedes Kind willkommen ist, unabhängig von seiner Herkunft, Sprache und Begabung - die "Eine-Welt-Schule" eben.

 

Am 29. September 2022 begann mit einer Abschiedsfeier für Frau Sommer der Schritt in den Ruhestand.

 

 

Nach der großen Pause holten die beiden Schülersprecher Frau Sommer in ihrem Büro ab und führten sie auf den Hof der Elisabethschule, wo alle zwölf Klassen auf sie warteten und ein Spalier zur Turnhalle bildeten.

 

Feierlich begleitet wurde dieser Weg von Frau Schelkle auf dem Akkordeon.


 

 

 

 

In der Turnhalle führte Frau Mathar durch das Programm, das damit begann, dass die Kinder Frau Sommer Tipps gaben, wie sie in ihrem Ruhestand gestalten könne:

 

Die Ideen reichten von Urlaubsreisen, über  Videospiele und Restaurantbesuche mit Freunden bis hin zum "Chillen auf der Couch".


 

 

 

 

 

 

 

Neben unserem Schullied "Wir sind Kinder einer Welt" gab es auch einen extra für Frau Sommer umgedichteten musikalischen Beitrag, den Musiklehrerin Frau Jakubowska auf dem Keyboard anstimmte.


 

 

 

 

Das Highlight bildete zweifelsohne ein Sketch, in dem einige Mitglieder des Lehrerkollegiums "Schule" spielten.

 

Was für ein Glück, dass unsere Schülerinnen und Schüler nicht so ungezogen sind wie diese Klasse!


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch wenn Frau Sommer vorhat, ihr Leben im Ruhestand aktiv zu gestalten, hat sie sich nach über 30 Jahren im Schuldienst ihre Schärpe redlich verdient und ist jetzt

 

"Endlich Rentnerin".


Tag der offenen Tür

Wie fanden es die Kinder der Eine-Welt-Schule wohl, dass sie an einem Samstag zur Schule kommen mussten?

 

Super natürlich! Denn am 17. September 2022 war "Tag der offenen Tür". Da konnten unsere Schülerinnen und Schüler interessierten Besuchern zeigen, wie bei uns an der Schule gelernt und gearbeitet wird. Nach zwei normalen Schulstunden und der Pause wurden die Türen geöffnet, sodass ab 10  Uhr die Möglichkeit bestand, die Klassenzimmer anzuschauen und den Unterricht mitzuerleben. Zahlreiche Vorschulkinder und deren Eltern konnten sich so einen Eindruck von unserer Schule machen.

Für die Besucher begann der Tag mit der Begrüßung durch Schulleiterin Christa Sommer.

Im Musikraum konnte man sich an Stellwänden über die Eine-Welt-Schule informieren. Dort wurden Methoden wie kooperative Lernformen, Förderansätze, Medienerziehung, die Idee der gesunden Schule, die OGS und unsere Projektpartner wie das Naturparkzentrum vorgestellt.

Im Keller gab es neben einem Flohmarkt mit Büchern, Spielen, Kleidung und Schuhen auch ein attraktives Kuchenbuffet mit Cafeteria sowie eine Verkaufsaktion von Schul-T-Shirts.  Der Erlös ging an den Förderverein, der damit wieder schöne und sinnvolle Anschaffungen für unsere Kinder tätigen kann.

 

Allen, die zum Gelingen dieses außergewöhnlichen Tages beigetragen haben, möchten wir auf diesem Weg ganz herzlich danken!

Schwimmbadfest 2022

 

 

Nach der Corona-Zwangspause fand am Samstag, dem 27.08.22, endlich wieder das beliebte große Familienfest im Elsdorfer Freibad statt.

 

Rund um die Schwimmbecken gab es zahlreiche Mitmach-Angebote und "Wasser-Action" für Kinder.

 

Auch die Eine-Welt-Schule war mit einem Stand vertreten.


 

 

 

Hier konnte man sein Geschick beim "Wasser-Wett-Spritzen" allein oder im Wettkampf gegen einen Partner unter Beweis stellen.

 

Mit einer Wasserpistole mussten eine Reihe von großen und kleinen Gegenständen zielgenau "abgeschossen" werden.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für 10 Euro konnte man auch eines unserer Schul-T-Shirts erwerben...


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... und damit den Förderverein unserer Schule unterstützen, der mit dem Erlös viel Gutes für unsere Kinder bewirken kann.


Einschulungsfeier am 11.08.22

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Eine-Welt-Schule freut sich auf die neuen Erstklässler.

 

Und die neuen Erstklässler freuen sich hoffentlich auch auf die Schule.


 

 

 

Frau Vietor hatte die Turnhalle mit vielen Luftballons feierlich geschmückt.

 

Gespannt warten Frau Strauss, Frau Hübner und Frau Lemacher (v. l.) auf die Ankunft ihrer neuen Schützlinge.

 

 


 

 

 

 

 

Was darf am ersten Schultag auf keinen Fall fehlen? Natürlich die Schultüte und Arbeitsmaterial wie Bleistifte.

 

Die neuen Klassentiere sind Seehund, Fuchs und Waschbär.


 

 

 

 

 

Durch das musikalische Programm führten Schulleiterin Frau Sommer am Keyboard und Musiklehrerin Frau Jakubowska-Bialas an der Geige.


 

 

 

 

 

 

Beim "Körperteile-Blues", den die 2a vorbereitet hatte, gab Frau Engelhardt die Impulse und animierte das Publikum zum Mitmachen.


Künstlerischer Abschied der Viertklässler

Nach mindestens vier gemeinsamen Jahren endete mit diesem Schuljahr auch die Zeit unserer Viertklässler an der Eine-Welt-Schule.

 

Zusammen mit Frau Engelhardt hat die Klasse 4b ihren Abschied in einem  Video-Projekt festgehalten.

 

Eindrücke aus dem Unterricht und den Pausen werden untermalt von einem gemeinsam gesungenen Abschiedslied.

 

Die Kinder sagen "Auf Wiedersehen" - und zwar nicht nur auf Deutsch...

 

Download
Abschiedsvideo der Klasse 4b
GoodBye_4b.mp4
MP3 Audio Datei 70.4 MB

 

 

Stimmungsvoll ging der letzte Schultag für die Kinder der vierten Klassen mit einem Gottesdienst und einer Abschiedsfeier im Musikraum zu Ende. Dieser war kurzerhand zu einer Kunstgalerie umfunktioniert worden. Unter der geheimnisvollen Überschrift "Secret Artists" waren an den Wänden Ergebnisse des Kunstunterrichts ausgestellt. So konnten die Gäste zunächst überlegen, wer wohl die Urheber der Collagen sein könnten, bevor sich die Künstlerinnen und Künstler (freiwillig) zu erkennen gaben.


Tierischer Zuwachs

Unsere Schulgemeinschaft wächst: Schon bald ziehen nicht nur drei neue erste Klassen an der Eine-Welt-Schule ein, sondern mit ihnen auch drei neue Klassentiere. Ab dem Schuljahr 2022/23 begleiten Waschbär, Fuchs und Seehund den Lernfortschritt der Kinder.

 

Ein erstes Kennenlernen mit den Klassenlehrerinnen - Frau Lemacher, Frau Hübner und Frau Strauss - gab es für das neue erste Schuljahr schon im Juni, als sie für eine Stunde zum Probeunterricht an die Schule kommen durften.

 

Tags zuvor hatte bereits ein Informationsabend stattgefunden, in dem sich das Jahrgangsstufenteam den Eltern vorstellte und Einblicke in die pädagogische Arbeit gab.

Wofür steht das "L" in Frühling?

 

 

 

 

 

Wofür das "L" in Frühling steht?

Natürlich für "Lieder singen"!

 


 

 

 

 

 

Bei strahlendem Sonnenschein haben sich am 11. Mai 2022 die Kinder der Eine-Welt-Schule auf dem Pausenhof getroffen, um beim gemeinsamen Singen den Frühling zu begrüßen.


 

 

 

Angestimmt wurden "Singt ein Vogel im Märzenwald" und "Immer wieder kommt ein neuer Frühling".

 

Musikalisch begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler dabei von Frau Sommer am Keyboard und Frau Schelkle am Akkordeon.


 

 

 

 

 

Zwei Mädchen des 3. und 4. Schuljahres rundeten mit klassischen Klaviertönen das kleine Programm ab...


 

 

 

 

 

 

 

 

 

... Ida aus der 4a...


 

 

 

 

 

 

 

 

 

... und Mira aus der 3c.

 


Wir sind Naturpark-Schule

 

 

 

 

Seit einigen Wochen ist die Eine-Welt-Schule offiziell eine "Naturpark-Schule".

 

Im Rahmen dieser Auszeichnung haben unsere Kinder die Möglichkeit, noch intensivere Naturerfahrungen zu machen.

 

Unser Kooperationspartner ist das  Naturparkzentrum Gymnicher Mühle, das regelmäßig interessante Aktionen für Schülerinnen und Schüler anbietet.

 

Am Dienstag, den 26. April 2022, geht es für die dritten Klassen gleich los mit einer Exkursion zum Thema "Wasser".

 

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!


 

 

 

 

Am Dienstag, den 22. März 2022, wurden die Urkunden an alle neuen Naturpark-Schulen im Rahmen einer Feierstunde von Landrat Frank Rock übergeben.

 

 

 

Foto: Radio Erft


Mundart-AG

Werbepost, 25./ 26.03.22, S. 3


Karneval 2022

 

 

 

Nach einem Jahr "Zwangspause" konnte an der Eine-Welt-Schule endlich wieder Karneval gefeiert werden.


 

 

 

  

 

An Weiberfastnacht stimmte sich das Kollegium vor Unterrichtsbeginn im Lehrerzimmer auf die Ankunft der Kinder ein.

 

 

 

 

Foto: L. Boden


 

 

 

 

 

Natürlich wurde nicht so ausgelassen gefeiert wie unter "normalen" Umständen, aber auch das Beschäftigungsmaterial zum Thema Karneval bereitete den Schülerinnen und Schülern viel Freude.


 

 

 

 

 

In den Klassen wurde das Buffet unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygienemaßnahmen aufgebaut.


 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einer kleinen Stärkung zog eine Polonäse durch das Schulhaus, um die Kinder für die Feier in der Turnhalle abzuholen.


 

 

 

 

 

Dort führte Frau Mathar durch das kleine Programm, bei dem auch reichlich süßes Wurfmaterial durch die Halle flog.

 

 

 

 

Foto: M. Falk-Vogel

 


 

Dieser Schulvormittag war wirklich etwas ganz Besonderes!