Willkommen in der Elefantenklasse

Karneval 2022

Wer ist das denn? Sind das wirklich die Kinder der Elefantenklasse? An Karneval wurden aus den Schülerinnen und Schülern schaurige Piraten, tapfere Ritter, Cowboys, Polizisten, Clowns, Ninjas sowie Figuren aus Fantasy-Romanen, Science-Fiction-Sagas und Computerspielen. Mit ihrem Smiley-Kostüm zauberte Frau Boden allen ein Lächeln ins Gesicht.

Weihnachtsbasteleien

Auch wenn der Schnee im Rheinland noch auf sich warten lässt - in der 2a ist er längst angekommen: Mit viel Liebe zum Detail haben die Kinder der Elefantenklasse Schneemänner gebastelt, sogar in 3D!

Kaum zu erkennen sind die Kinder der 2a mit ihrer vorweihnachtlichen "Tarnung": Ganz individuell haben sie im Kunstunterricht lustige Wichtelköpfe gestaltet. Dabei hat jedes Gesicht einen eigenen Charakter bekommen und jede Mütze wurde mit unterschiedlichen Mustern verziert.

Timo in Seenot?!

 

 

Die Kinder der Elefantenklasse waren sogar in den Herbstferien fleißig und haben Flöße gebaut.

 

Als Baumaterial wurde - wie beim großen Vorbild - Holz verwendet: Aus Zweigen, dickeren Ästen und kleinen Brettern entstand so die tragfähige Grundfläche.


 

 

 

 

Schön sehen die Flöße ja aus, aber können sie tatsächlich schwimmen?

 

Der Praxistest bewies, dass jedes Floß so stabil war, dass  es nicht nur im Wasser schwimmen, sondern dass sogar der Elefant Timo, das Klassentier der 2a, noch darauf Platz nehmen konnte, ohne unterzugehen.

 

 


Schwimmen oder Sinken?

 

 

 

 

 

Im Sachunterricht beschäftigen sich die Kinder der 2a mit dem Thema "Schwimmen und Sinken".

 

Welche Gegenstände bleiben an der Wasseroberfläche? Welche gehen unter?

 

Um diesen Fragen auf die Spur zu kommen, haben die Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof mit unterschiedlichen Materialien experimentiert.

 

Eindeutig - die CD sinkt im Wassergefäß zu Boden...


 

 

 

 

 

... dieses Phänomen wird im Beobachtungsbogen notiert.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie verhält es sich mit einem Gummiring?

 

 

Egal ob grün...


 

 

 

 

 

 

... oder pink: Der Gummi kann auch nicht schwimmen.


 

 

 

Warum können Boote schwimmen? Das Material aus dem sie bestehen, ist doch eigentlich viel zu schwer!

 

Um dieses Rätsel zu lösen, haben die Kinder der 2a mit Knete experimentiert. Nur wenn diese in die richtige Form gebracht wird, können die gekneteten Boote auch schwimmen.


Wie viele sind das denn?

 

Bei herrlichem Spätsommerwetter fand der Mathematikunterricht für die 2a im Freien statt.

 

Auf dem Pausenhof waren Stationen zum Schätzen und Zählen aufgebaut.

 

Zunächst mussten die Kinder die Anzahl der einzelnen Gegenstände schätzen und ihre Vermutung dokumentieren.


 

 

Danach wurde alles genau ausgezählt.

 

 

Wie viele Legosteine sind das denn?


 

 

 

 

 

 

Ob die Cent-Münzen wohl für ein Eis reichen?


 

 

 

 

 

 

Auch Kaffeebohnen eignen sich prima zum Schätzen und Zählen.


Wir zählen bis 100

 

 

 

 

 

 

Um ein Gefühl für den Zahlenraum bis 100 zu bekommen, arbeiten die Kinder mit Steckwürfeln.

 

Das Besondere an Steckwürfeln ist, dass man sie an jeder Seite mit anderen Würfeln verbinden kann.

 

So entstehen unterschiedliche Formen...

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

... lange Schlangen...


 

 

 

 

 

 

 

... Quadrate und andere Rechtecke...


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... oder ein vollständiges Hunderterfeld.


Hurra, endlich Sommerferien!

 

 

 

 

Das erste Schuljahr ist geschafft.

 

Jetzt freuen sich alle auf die Sommerferien.


Wer baut den höchsten Turm?

 

 

 

 

 

 

 

Am Ende des ersten Schuljahres bekamen die Kinder der Elefantenklasse eine ganz besondere Aufgabe:

 

Aus rechtwinkligen Holzbausteinen sollten hohe und stabile Türme entstehen.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um die beste Technik herauszufinden, durften die Kinder experimentieren und verschiedene Strategien ausprobieren.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim Bauen mit einem Arbeitspartner ist Teamwork gefragt.


 

 

 

 

 

 

 

 

Hat man die beste Bautechnik einmal gefunden, können sich die Resultate wirklich sehen lassen.

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ist das noch ein Turm oder schon ein Hochhaus?


Sankt Martin 2020

Für die Martinsfeier im November haben die Kinder der 1a Tischlaternen gestaltet - natürlich im Elefanten-Look!